Biografie

MICHAEL WENDLER

Michael Wendler wurde am 22.06.1972 geboren.
Er absolvierte nach der Schule eine Ausbildung zum Speditionskaufmann.
2009 heiratete er seine langjährige Lebensgefährtin Claudia Norberg.
Die beiden haben eine gemeinsame Tochter.

musikalischer Werdegang

1998

1998 startete Michael Wendler seine Karriere als Sänger, Lyriker und Komponist.

Er produzierte in Eigenregie sein 1. Studioalbum „Alles nur aus Liebe“ mit 12 selbst getexteten Titeln.
Es gab von diesem Album keine offizielle Veröffentlichung, so dass es inzwischen Sammlerwert hat.

Eine Demo-CD erhielt Jürgen Renfordt, damaliger Moderator bei WDR 4.
Jürgen Renfordt produzierte die erste Wendler Single „So wie der Wind sich dreht“.
Noch im selben Jahr 1998 gewann Michael die vom VDM (Verband Deutscher Musikschaffender)
ins Leben gerufene „Deutsche Schlagertröphäe“ und konnte seinen ersten Plattenvertrag unterzeichnen.

1999

1999 brachte Michael Wendler mit „Die Seele brennt“, „Raketen in die Nacht“ und „Vater und Sohn“ in einem Jahr drei Singles auf den Markt.

2000

2000 veröffentliche Michael Wendler sein 2. Studioalbum „Alles oder Nichts“.

2001

2001 folgte die Veröffentlichung des 3. Studioalbums „365 Tage“.
Im „ZDF Fernsehgarten“ feierte Michael Wendler am 15. Juli 2001 sein TV-Debüt, und im selben
Jahr gab der Schlagersänger sein erstes Solokonzert in der Stadthalle Duisburg-Walsum.

2002

Das Jahr 2002 wurde für Michael Wendler gekrönt durch die Geburt seiner Tochter Adeline am 26. Februar.
Es folgte das 4. Studioalbum „Ausser Kontrolle“.
Außerdem kümmerte sich der Künstler intensiv um den Aufbau seines Fanclubs und brachte ein in Eigenregie gestaltetes Magazin für seine Fans heraus.

2003

Im Jahr 2003 brachte der Schlagersänger aus Dinslaken mit dem 5. Studioalbum „Total Riskant“ und dem ersten „Wendler Non-Stop Hitmix“ zwei Alben auf den Markt.

2004

2004 wurde das 6. Studioalbum „Halt dich fest“ veröffentlicht.

2005

Michael Wendler koppelte „Sie liebt den DJ“, seinen später folgenden Hit, als Single aus dem Album „Halt dich fest“ aus.
Es erschienen das 2. Hitmix-Album „Wendler Hitmix Non-Stop II“ und das 7. Studioalbum „Disco“.

2005 wechselte Michael Wendler aufgrund der stetig wachsenden Fangemeinde mit seinem jährlich stattfindenden Konzert von der Stadthalle Duisburg-Walsum in die König-Pilsener Arena Oberhausen.
Im Vorprogramm traten Matthias Carras, Oliver Frank und Jörg Bausch auf.

Zu diesen nun jährlich stattfindenden Konzerten lud er immer weitere Schlagerkünstler ein und gab
auch Newcomern die Chance, sich auf einer großen Bühne zu präsentieren.

2006

2006 trat Michael Wendler zum ersten Mal auf Mallorca auf.

Das 8. Studioalbums „Superstar“ erschien.

Für sein 2. Konzert in der König-Pilsener Arena Oberhausen erhielt Michael Wendler seinen ersten „Sold Out Award“ der König Pilsener Arena.
Im Vorprogramm trat unter anderem Jürgen Milski auf.

2007

2007 wechselte der Künstler zum Majorlabel Sony-Ariola und schaffte mit
der Neuauflage des Titels „Sie liebt den DJ“ erstmalig den Sprung auf Platz 27 der Media Control Charts.
Die Single wurde mit 150.000 verkauften Exemplaren mit Gold ausgezeichnet.

Michael Wendler präsentierte den Titel „Sie liebt den DJ“ erstmalig in der ARD beim „Sommerfest der Volksmusik“ und tourte in den Monaten darauf durch unzählige TV Formate des öffentlich-rechtlichen und privaten Fernsehens, u.a. das „SAT 1 Frühstücksfernsehen“, der „ZDF-Fernsehgarten“ und „Immer wieder Sonntags“, aber auch bei RTL „Exclusiv-Weekend“ und der Pro7 Sendung „taff“ war der Schlagersänger immer häufiger anzutreffen.

Noch im selben Jahr 2007 brachte Michael Wendler das Album „Best of Vol.I“ auf den Markt und spielte sein 3. Konzert in der König Pilsener Arena Oberhausen vor über 12.000 begeisterten Fans, was ihm den 2. „Sold Out Award“ in seiner bisherigen Karriere einbrachte.
Im Vorprogramm traten Matthias Carras, die Zipfelbuben, Willi Herren und Markus Becker auf.

Ab dem Jahr 2007 hatte Michael Wendler ein dauerhaftes Arrangement auf Mallorca.
Der Schlagersänger trat dort einmal pro Woche in der Mega Arena, der Discothek des Megaparksj auf.

2008

TV Formate wie die Sat 1 Sendung „Spiegel TV“ brachten im Januar 2008 die ersten Reportagen
über den Schlagersänger und seinen Werdegang.
Weitere Auftritte folgten unter anderem am 22.04.2008 bei „Johannes B. Kerner“ und am 24.05.2008
beim „Grand Prix Eurovision“.
Am 13.07.2008 strahlte die „Süddeutsche Zeitung“ (VOX) eine Reportage über Michael Wendler aus.

Michael Wendler erhielt 2008 seine 1. goldene Schallplatte für das Album „Best of Vol.I“
und zudem bei seinem 4. Solokonzert in der König Pilsener Arena Oberhausen seinen
3. „Sold Out Award“. Bei diesem Konzert traten im Vorprogramm Almklausi, Tim Toupee, Nik P. und Diana Sorbello auf.

Im selben Jahr konnte Michael Wendler mit seinem Hit „NINA“ erneut einen Titel in den „Media Control Charts“ und den Diskotheken etablieren, welcher noch bis zum heutigen Tag aus keinem Tanzlokal wegzudenken ist.
Mit dem Titel „Häschenparty“ für den Jambahasen „Schnuffel“ schrieb Michael Wendler den meistverkauften Downloadtitel seiner Karriere.

Sein 9. Studioalbum „Unbesiegt“ schaffte sowohl in Deutschland als auch in Österreich einen Direkteinstieg in die Top 10 der offiziellen Album Charts und wurde in beiden Ländern mit Gold ausgezeichnet.

2009

Der Schlagersänger aus Dinslaken wurde im Jahr 2009 zum ersten Mal für den Echo in der Kategorie „deutschsprachiger Schlager“ nominiert.

Für das Studioalbum „Unbesiegt“ erhielt Michael Wendler im Jahr 2009 gleich zwei goldene Schallplatten, da es sowohl in Deutschland, als auch in Österreich ein absoluter Erfolg war.

Zu seinem 5. Konzert in der König-Pilsener Arena Oberhausen wurde Michael Wendler mit dem „Walk of Fame“ der König Pilsener Arena. Allein für seine Konzerte in der König-Pilsener Arena wurden bis dato 40.000 Tickets verkauft.
Voraussetzung für die Aufnahme in den „Walk of Fame“ ist, dass die Künstler herausragende Erfolge in der KöPi-Arena gefeiert haben.
Die Stars aus den Bereichen Pop, Rock, Volksmusik und Schlager werden mit einem gravierten Stern aus Granit auf der Arena-Plaza verewigt.
Bei diesem Konzert traten Frank Neuenfels, Andy Luxx, Diana Sorbello, Vanessa Neigert, Antonia und Nino de Angelo im Vorprogramm auf.

2009 veröffentlichte Michael Wendler das 10. Studioalbum „Respekt“, wofür er im darauffolgenden
Jahr eine goldene Schallplatte erhielt.

Michael Wendler hatte auch in diesem Jahr eine hohe TV-Präsenz. Er war unter anderem am 14.02.2009 in der Sendung „Verstehen Sie Spaß“ (ARD) und am 25.04.2009 in dem „Frühlingsfest der Volksmusik“ (ARD) vertreten.
Am 26.04.2009 nahm Michael Wendler an der Sendung „Das perfekte Promi Dinner“ (VOX) teil.
Er war am 28.07.2009 Gast bei Markus Lanz. Am 09.10.2009 nahm er an der Tanzshow „Yes we can dance“ (SAT 1) und am 10.11.2009 an der “Stock-Car-Crash-Challenge” (Pro 7) mit Stefan Raab teil.

2010

2010 erlaubte Michael Wendler erstmals Einblicke in sein Privatleben.
Bei SAT 1 startete am 03.01.2010 mit „Der Wendler Clan“ eine sechsteilige TV Dokusoap über Michael Wendler und seine Familie.

Michael Wendler wurde am 09.01.2010 mit der „Krone der Volksmusik“ als erfolgreichster Künstler 2009 ausgezeichnet und war als Liveact Bestandteil der Show.

Am 19.03.2010 nahm Michael Wendler an Stefan Raabs „WOK WM“ (Pro7) teil.

Es folgte die 4. goldene Schallplatte für die Single „Sie liebt den DJ“.

Mit dem Buch „Die Faust des Schlagers“ veröffentlichte er 2010 beim riva Verlag seine erste Biographie.

Im September 2010 erhielt Michael Wendler im Rahmen seines 6. Konzertes in der König-Pilsener Arena Oberhausen die erste Platinauszeichnung seiner Karriere für das Album „Best of Vol.I“.
Im Vorprogramm traten Frank Neuenfels, Mickie Krause, „der Checker“ Thomas Karaoglan, Antonia und Willi Herren auf.

Für das 2009 erschienene Album „Respekt“ wurde Michael Wendler mit seiner 5. goldenen Schallplatte ausgezeichnet, und für das 2010 veröffentlichte 11. Studioalbum „Jackpot“ folgte die
6. goldene Schallplatte.

2011

Die Release-Party zum 12. Studioalbum „Donnerwetter“ fand im Mai 2011 zum ersten Mal auf dem Gestüt Wendler in Dinslaken statt.
Michael Wendler lud seine Fans zu einem Konzert zu sich nach Hause ein und setzte damit völlig neue Maßstäbe.

Ab dem 06.06.2011 castete Michael Wendler in der Sendung „Der Wendler sucht den Schlagergott“ (RTL) junge Nachwuchstalente. Hier entdeckte er auch seine spätere Duettpartnerin Anika Zietlow.

Doch bevor es mit der Berlinerin auf die Bühne ging, hatte Michael Wendler am 28.05.2011
ein Gastspiel in der Sendung „Cindy aus Marzahn Show“.
Dort präsentierte Michael Wendler zusammen mit Cindy aus Marzahn seinen Song „Wir sind Tänzer“.

Am 10.06.2011 nahm er mit seiner Frau Claudia an der Spielshow „Mein Mann kann“ teil.

Im September präsentierte Michael Wendler seinen Fans bei seinem 7. Konzert in der König-Pilsener Arena Oberhausen das erste gemeinsame Projekt mit Anika.
Mit dem Titel „In the heat of the night“ ist es Michael Wendler gelungen, neben seiner Erfindung des
Pop-Schlagers, den Grundstock für die Weiterentwicklung mit der Bezeichnung „Eurodance-Schlager“, angelehnt an den Sound der Neunziger Jahre, zu legen.
Bei diesem Konzert traten im Vorprogramm Frank Neuenfels, Nic, Claudia Jung, Michelle, Die Traumprinzen und Matthias Carras auf.

2012

Im Mai 2012 fand die 2. „Gestüt-Party“ auf dem Gestüt Wendler in Dinslaken, mit zahlreichen Top-Acts aus der Schlager- und Partyszene, statt.

Im Juni 2012 erschien die Single „Was wäre wenn“, und Michael Wendler schaffte den Sprung auf Platz 6 der deutschen Airplay-Charts.

Im August 2012 veröffentliche Michael Wendler sein 13. Studioalbum „Spektakulär“.
Dieses Album wurde bei der Open-Air Release-Party im Autokino Essen vor 1000 Fans präsentiert, die mit einer Stuntshow, Monster-Trucks und einer wilden Verfolgungsjagd eröffnet wurde.

Am 15.09.2012 war Michael Wendler als Liveact in der Show „Musikantenstadl“ zu Gast, und am 18.09.2012 nahm er an der „Pokernacht“ (Pro7) mit Stefan Raab teil.

Darauf folgte sein 8. Konzert in der König-Pilsener Arena Oberhausen. Bei diesem Konzert traten Frank Neuenfels, „der Checker“ Thomas Karaoglan, Costa & Lukas Cordalis und Anika Zietlow auf.

Im Dezember 2012 wurde der Schlagersänger mit seiner 7. goldenen Schallplatte für die DVD
„Best of Live“ ausgezeichnet.

2013

Im Januar 2013 folgte die 2. Nominierung für den Echo in der Kategorie
„deutschsprachiger Schlager“.

Im Mai 2013 veranstaltete Michael Wendler zum 3. Mal die inzwischen legendäre „Gestüt Party“ auf dem Gestüt Wendler.

Nach der Single „Honey Kiss“ brachte Michael Wendler mit dem 14. Studioalbum „Come Back“ das erste deutsch-englische Duettalbum seiner Karriere heraus.
Es ist komplett im Stil des Eurodance-Schlagers aufgebaut.
Im Juni 2013 reiste Michael Wendler gemeinsam mit seiner Duettpartnerin Anika in die USA.
Dort promotete er sein erstes internationales Alum „Come Back international“, welches komplett in englischer Sprache produziert wurde.
Mit der englischen Neuauflage „She loves the DJ“ waren die beiden live zu Gast beim US Sender
„Fox 5“, wo sie den Titel vor einem Millionen-TV-Publikum performten.
Es folgte ein Auftritt im „Hofbräuhaus“ in Las Vegas, USA.

Im August/September 2013 ging Michael Wendler zum ersten Mal auf Deutschland Tournee und spielte sein Konzert in 8 deutschen Städten, unter anderem in Dresden, Berlin und Hamburg.
Highlight der Tournee war das alljährliche Konzert in der König-Pilsener Arena in Oberhausen, welches zum 9. Mal stattfand. Weitere Künstler bei diesem Konzert waren Frank Neuenfels,
Chris Prinz und Michael Fischer.

Im Dezember 2013 veranstaltete Michael Wendler für seine Fans ein großes Weihnachtskonzert in einem Zelt auf dem Gestüt Wendler in Dinslaken und lud damit seine Fans zum 2. Mal in diesem Jahr zu sich nach Hause ein.

2014

Im Januar 2014 nahm Michael Wendler an der RTL-Show „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ teil.

Mit der Single „Zelt auf Westerland“ brachte der Schlagersänger im Januar seine 41. Single auf den Markt und in die Tanzlokale.

Von der Single „Zelt auf Westerland“ veranstaltete Michael Wendler im April 2014 eine Fanfahrt
nach Westerland auf Sylt, wo er mit seinen Fans auf einem Campingplatz zeltete und für sie ein
Konzert gab.

Sein Album „The very best of“ startete ebenfalls im Januar und stieg auf Platz 18 der Media Control Charts ein.

Im März 2014 wurde Michael Wendler im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der Solidarfonds-Stiftung NRW mit dem Solidarfonds für sein soziales Engagement ausgezeichnet.

Im Mai 2014 fand die 4. „Gestüt Party“ auf dem Gestüt Wendler in Dinslaken statt.

Im August 2014 nahm Michael Wendler an der SAT 1 Show „Promi Big Brother“ teil und zog nach zweiwöchigem Aufenthalt ins Finale ein.

Im September 2014 veranstaltete Michael Wendler bereits zum 10. Mal sein alljährliches Konzert in der König-Pilsener-Arena Oberhausen und wurde dafür von der Geschäftsleitung der König-Pilsener Arena mit einem Award ausgezeichnet. Bei diesem Konzert traten im Vorprogramm Frank Neuenfels, Willi Herren, Michael Fischer, Nic und Daniel Silver auf.

Im November folgte die 2. erfolgreiche Deutschland Tournee durch 5 Städte, unter anderem Dresden, Hamburg und Berlin.

Im Dezember 2014 veranstaltete Michael Wendler die erste „Beach-Party“ auf Gestüt Wendler.
In einem Zelt erschuf der Schlagersänger mit Sand, Cocktails und weiteren Strand-Accessoires eine Beach-Atmosphäre.

2015

Im März 2015 erschien mit „Die Maske fällt“ das 15. Studioalbum von Michael Wendler.
Zur Albumveröffentlichung veranstaltete er eine Fanfahrt nach Venedig, wo er mit seinen
Fans die Release-Party feierte.

Im April 2015 wurde Michael Wendler mit dem „Ballermann Award 2015“ als „Bester Popschlager Act“ ausgezeichnet.

Im Mai 2015 fand auf dem Gestüt Wendler in Dinslaken die erfolgreiche fünfte Auflage der
„Gestüt Party“ statt, die Michael Wendler wieder mit über 3000 Fans feierte.

Ein Highlight in diesem Jahr war das 11. Konzert in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen im September 2015, wo Michael Wendler zum ersten Mal wieder auf die Bühne zurückkehrte, nachdem er sich bei einem Unfall im Juli 2015 bei den Dreharbeiten zu der RTL-Sendung „Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein“, schwer an der Hand verletzte und notoperiert werden musste.

Bei dem Konzert in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen hatten auch Frank Neuenfels,
Paul Jahnke und Gabriella de Almeida Tonne ihren Auftritt.

Im November 2015 folgte das 3. Konzert in der Großen Freiheit 36 in Hamburg, und im Dezember 2015 feierte der Schlagerstar zum Jahresausklang mit 3000 Besuchern und weiteren Stars aus der Musikbranche die zweite „Beach-Party“ auf Gestüt Wendler.

2016

Im März 2016 veröffentlichte Michael Wendler sein 16. Studioalbum „Überschall“, das auf Platz 11
in die Media Control Albumcharts einstieg.
Das Album-Release feierte er mit seinen Fans bei einem ausverkaufen Konzert im Kölner E-Werk.

Inspiriert dadurch, dass Michael Wendler die Schlagerfreunde seit Jahren mit seiner Musik zum Tanzen animiert, nahm er im Frühjahr 2016 an der erfolgreichen RTL-Show „Let´s Dance“ teil..

Bevor Michael Wendler im Sommer 2016 seinen Wohnsitz in die USA verlegte, veröffentlichte er im Juni 2016 als Abschiedsgeschenk für seine Fans das Album „Der ultimative Wendler Hitmix“ mit Mixen seiner größten Hits und der neuen Single „Tanzen ist träumen“.

2017

Im Februar 2017 gewährten Michael Wendler und seine Familie in drei Folgen der erfolgreichen Sendung „Goodbye Deutschland“ auf VOX einen Einblick in ihr Leben in ihrer neuen Wahlheimat Florida.

Als bisher erster und einziger Schlagersänger veröffentlichte er im Mai 2017 mit dem Album „Chill Out – Florida Lounge – inspired by Michael Wendler“ eine Auswahl seiner Songs in Chill Out Versionen.

Die ersten Auftritte nach einer mehrmonatigen Auftrittspause im Mai 2017 in den Tanzlokalen Nina in Köln und Bottrop, sowie das Konzert in der Turbinenhalle in Oberhausen waren von einem grandiosen Erfolg begleitet.

Das 17. Studioalbum „Flucht nach vorn“, das in den USA produziert wurde, folgte im Juli 2016.
Die Release-Party veranstaltete Michael Wendler für seine Fans mit einem einzigartigen „Wohnzimmer Konzert“ auf dem Gestüt Wendler in seinen privaten Räumen.

Im September fand zum 17. Mal das Konzert in der König-Pilsener Arena Oberhausen statt, und
Im Oktober veranstaltete er das 5. Konzert in der Großen Freiheit 36 in Hamburg. Bei diesem Konzert trat die Nachwuchskünstlerin Julia Lindholm im Vorprogramm auf.

2018

Im Januar 2018 gewährten Michael Wendler und seine Familie in einer weiteren Folge von Goodbye Deutschland (VOX) wieder Einblicke in ihr Leben in der neuen Wahlheimat Florida.

Im Februar 2018 veröffentliche er das 2. Album mit einer Auswahl seiner Songs in Chill Out Versionen
„Chill Out Vol. 2 – Florida Lounge – inspired by Michael Wendler.

Am 2. März veranstaltete Michael Wendler sein erstes Solokonzert in den USA, das in seiner neuen Wahlheimat Cape Coral, Florida stattfand und sowohl von einigen seiner Fans aus Deutschland, sowie von vielen neuen Fans aus Florida besucht wurde. Das amerikanische Fernsehen und die örtliche Presse berichteten umfangreich über dieses Sold-out-Konzert.

Michael Wendlers erstes Solokonzert 2018 in Deutschland fand im Mai in der Turbinenhalle Oberhausen statt und war bereits Monate vorher restlos ausverkauft.

Im August 2018 folgte das 18.Studioalbum „Next Level“.